Navigation
 
 
Schweigen brechen
 
Traumafolgestörungen
 
KREATIVES für die Seele
 
Meine Bücher
 
Nachdenkliches
 
 
Unwissenheit

 

Unwissenheit 

 

05-10-20_navinabank.jpg

Der Wunsch des Menschen besteht darin,
in seinem Herzen
Liebe zu empfangen,
Geborgenheit zu spüren
und den Glauben zu erlangen
das Leben als Traum zu leben.

In der Tiefe des Herzens
leben unsere Träume.
In unseren Träumen lebt die die Seele.

Die Seele- farbenfroh und sinnlich
und faszinierend zugleich.
Viele Menschen haben den Zugang zu ihrer Seele verloren,
haben den Zugang zu ihren Fähigkeiten verloren.
Sie haben verlernt auf die Zeichen ihrer Seele zu hören.

Verlust von Wertschätzung
und Achtsamkeit
lassen die Seele weinen!

Leise fließen die Tränen
und langsam bricht die Fassade.
Der Mensch ist taub und blind
für wahre Liebe, Gefühl und Freundschaft.
Erscheint auf unserer Erde
als kleines Wesen in der Unendlichkeit.

Aus der Unendlichkeit tritt hervor
die Seele des Menschen
der genau dies erkennt.

Er greift deine innere Hand,
führt dich leise und bewusst
an einen Ort in deiner Seele.

Du wirst fühlen was es bedeutet geliebt zu werden,
was es heißt wahrgenommen zu werden,
zu sehen wie eine Seele heilt,
zu spüren wie Schmerz entsteht.

Du wirst erfahren wo Menschen wie ich
die Stärke entnehmen
um dieses Leben zu meistern.

Du wirst erleben das Glaube und Hoffnung
Berge versetzen können.
Das Narben auf einem Körper
Zeichen sind für eine Geschichte
die gelebt wurde.
Du wirst erkennen welche Fähigkeiten in mir stecken
und Du wirst sagen:

„Ich konnte es nicht sehen“

Und ich werde sagen:

„Ich weiß und es ist OK“

Ich löse mich von deiner inneren Hand,
lasse dich gehen,
lasse dich los.
Ich spüre die Veränderung eines Augenblicks.

Was Du mit deiner Erkenntnis machst
weiß ich nicht.

Aber ich gehe meinen Weg
wieder ein Stück stärker
mit noch mehr Mut und Freude.

Ein Stück meines Lebens
hast du mich begleitet
und dafür danke ich Dir.

Du hast mich gelehrt Unwissenheit zu verzeihen.

Lebe Wohl- du Mensch der Unendlichkeit.
Wir sind alle eins- vergiss das nie.

 

Copyright by Nicole Horn
15.02.2012