Navigation
 
 
Schweigen brechen
 
Traumafolgestörungen
 
KREATIVES für die Seele
 
Meine Bücher
 
Nachdenkliches
 
 
Ein Mund kann lachen

Die Worte in diesem Gedicht richten sich an einen der Täter die mir das angetan haben vor langer Zeit. Damals konnt ich diese Gefühle nicht rauslassen, während der Aufarbeitung ist es endlich möglich. 

 

blumegelb.jpeg 
Ein Mund kann lachen,
obwohl das Herz weint!
Wer erkennt den Unterschied?
Ich allein. 
Ich allein spüre das schmerzende herz!
Das "Warum" in meinen Augen!
Warum hast Du mir das angetan?
Mir weh getan,
meine Kinderseele verletzt.
24 Jahre meines Lebens hast Du genommen.
Ich bin so oft gefallen und gestürzt
aber immer wieder aufgestanden.
Ich stehe weiterhin auf,
auch wenn es so oft hoffnungslos ersheint!
Du wirst mein Leben nicht länger zerstören,
die Zeit des Zerstörens war zu lange,
Ich stehe auf und Kämpfe.
Kämpfe für das Glück in meinem Leben.
Kämpfe für all die Liebe in meinem Leben,
Kämpfe für all die Hoffnung die es gibt,
kämpfe für all die kinder die es nicht geshafft haben.
Ich stehe auf und gehe den nächsten Schritt.
Den nächsten Schritt in mein neues Leben.
In ein neues Leben wo Menschen
sind die mich lieben, so wie ich bin.

(Copyright by Nicole)
27.April 2007